Datenschutz ist uns wichtig - Ihre Daten werden nur zur unmittelbaren Kommunikation genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.
Bei Interesse lesen Sie unsere Datenschutzerklärung



(*) Pflichtfelder

  • Alle
  • Aktuelles
  • Kooperationspartner
  • Presse
  • Team

Schablonieren, belichten, zeichnen und programmieren – Mit Vollgas ging es in die diesjährige Winterakademie

Auch in diesem Jahr erwartete die Schüler der Medien- und Informatikschule, als auch externe Schüler, ein großartiges Workshopprogramm, welches keine Wünsche offen ließ. Im Kurs „WordPress für Anfänger“ wurde ganz nach dem Motto „Von Schülern für Schüler“ gearbeitet. Angehende Fachinformatiker aus dem zweiten Fachjahr leiteten den Kurs und erstellten eine eigene Website mit einem Content-Management-System. Thorsten Zwinger, deutscher Maler und Künstler, ging mit Schülern auf Entdeckungsreise nach einer persönlichen und bildnerischen Identität und suchte Ausdruck des eigenen Willens und Gefühle. In anderen Kursen wurden zum Beispiel Gottheiten auf großformatigem Papier mittels des Siebdruckes gedruckt. Die Werke sollen dann im März auf der Leipziger Buchmesse ausgestellt werden.

Der Kurs Aktzeichnen feierte zudem in dieser Woche ein Comeback. Dozentin Bernadette Burow organisierte, nach vielen positiven Rückmeldungen aus dem letzten Jahr, einen weiteren Workshop, in dem Schüler an ein spannendes und nicht ganz alltägliches Handwerk herangeführt wurden. Am Ende gab es viel Zuspruch, vor allem auch von Mitschülern, denen die Werke am Ende der Woche präsentiert wurden.

Schulverlag „Auge“ auf der Leipziger Buchmesse

Bereits zum 2. Mal stellten wir uns mit unserem Schulverlag „Auge“ auf der Leipziger Buchmesse dem interessierten Publikum an Stand D518 in Halle 3 vor. Die angehenden Grafikdesigner des 2. Ausbildungsjahres verkauften Publikationen, die während der Ausbildung entstanden sind und informierten Interessierte über unsere Ausbildungsmöglichkeiten. Auch im kommenden Jahr erwarten Sie dort wieder spannende Arbeiten unserer Schüler.

Die nächste Möglichkeit für Sie, sich die Arbeiten der Schüler anzuschauen, ist das Frühlingsfest im BBW am 11. Mai und auf dem Klostermarkt Eldena am 15./16. Juni – dort auch mit unserer mobilen Druckwerkstatt.

 

Unsere Schule

Das multifunktionale Gebäude der Wirtschaftsakademie Nord ist als optimaler Ort der Lehre konzipiert worden. Die Medien- und Informatikschule verfügt, in der untersten und ersten Etage, über eine Vielzahl an Unterrichts-, Seminar und Werkstatträumen, die mit modernen Lehrmedien ausgestattet sind. mehr

Unser Campus

Der Greifswalder Bildungscampus an der Pappelallee, mit derzeit über 900 Schülern, Studenten, Auszubildenden und Lehrgangsteilnehmern ist der größte außeruniversitäre Bildungsstandort in der Region. Die Medien- und Informatikschule verfügt über eine der modernsten Ausstattungen, vielfältige Seminarräume und ein Internat mit Wohnapartments.

[read_more id=“1″ more=“Read more“ less=“Read less“]

Die Medien- und Informatikschule schließt die bestehende Lücke zur akademischen Hochschulausbildung mit einer durchlässigen Fachkräfteausbildung. Auf dem Hanse-Campus im eigens dafür vorgesehenen Neubau im Puschkinring 22 a wird ein breites Dienstleistungsspektrum angeboten. Die Bandbreite des Bildungsangebotes reicht von der Erstausbildung über Seminare und Weiterbildungen.

[/read_more]

Bewerbung

Unser Bewerbungsverfahren gliedert sich in drei Teile.

Zum einen sendest du uns deine Bewerbung, die aus einem:

  • Anschreiben,
  • tabellarischen Lebenslauf und
  • letzten Zeugnis

bestehen sollte, schriftlich oder per Mail zu oder du bringst sie persönlich bei uns vorbei.
Dann wirst du zu unserem Bewerberauswahltag eingeladen.

[read_more id=“1″ more=“Read more“ less=“Read less“]

An diesem Tag wird nicht nur dein Wissen getestet, sondern du lernst bei einem Rundgang auch den Campus kennen, der vielleicht mal deine Ausbildungsstätte wird. In Anschluss an den Rundgang finden Einzelgespräche mit jedem Bewerber statt, woraufhin du gleich eine Entscheidung bekommst, ob du von uns einen Ausbildungsvertrag erhältst. Bewerbungen sind ganzjährig möglich, da die persönlichen Gespräche mehrfach im Jahr stattfinden.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

[/read_more]

Leben in Greifswald

Jeder, der nach Greifswald kommt, spürt es – das Lebensgefühl der Stadt.
Der Puls geht hier schneller als anderswo im Land.

[read_more id=“1″ more=“Read more“ less=“Read less“]


Greifswald, die jüngste Stadt in Mecklenburg-Vorpommern mit dem größten Museumshafen Deutschlands.
Dieser prägt ebenso das Stadtbild, wie die drei Backsteinkirchen der Innenstadt. Die Greifswalder Silhouette, mit der „dicken Marie“, dem „langen Nikolaus“ und dem „kleinen Jacob“, ist durch den berühmten Maler und Sohn der Stadt Caspar David Friedrich im Gemälde „Die Wiesen bei Greifswald“ bekannt geworden. Greifswald ist auch Universitäts- und Hansestadt und trägt diese Attribute im offiziellen Namen. Die Universität mit ihren 11.000 Studenten prägt das Stadtbild, das Lebensgefühl, den Wirtschaftsstandort und das kulturelle Leben. Daher ist jeder dritte Einwohner mit Hauptwohnsitz unter 30 Jahre alt. In dieser Stadt weht immer frischer Wind – natürlich auch wegen der Lage an der Ostsee.

Greifswald ist jung, dynamisch und innovativ!

[/read_more]

Interessante Links:

Greifswald
Greifswald Marketing GmbH
Touristinformation Greifswald

Praxispartner

Alle Ausbildungen an der Wirtschaftsakademie Nord basieren auf engen Kooperationsbeziehungen zur Wirtschaft. Unternehmen vergeben Stipendien, gestalten Workshops im Schulbetrieb und übernehmen Absolventen der Medien-und Informatikschule in das bezahlte Berufspraktische Jahr.

[read_more id=“1″ more=“Read more“ less=“Read less“]

Nach erfolgreichem IHK Abschluss sollen die frisch ausgebildeten Fachkräfte im jeweiligen Unternehmen als Facharbeiter weiter beschäftigt werden.

Praxispartner:

Future TV GmbH & Co.
Bergwerk IT GmbH
ml&s GmbH & Co. KG.
Unify Software and Solutions GmbH & Co. KG

[/read_more]

Alumni

Wir verstehen unter „Alumni“ alle Auszubildenden, die die Medien- und Informatikschule absolviert haben. Auch wenn Sie die Schule längst verlassen haben. Wir möchten den Kontakt pflegen!

mehr

Fachhochschulreife

In den ersten zwei Jahren, des schulischen Unterrichts, wird dir Zusatzunterricht angeboten.
Am Ende des zweiten Lehrjahres erfolgt dann die Prüfung zur Fachhochschulreife.
Nach einer 6-monatigen Praxisphase, ist auch der zweite Teil bestanden und du erhältst das Zeugnis der Fachhochschulreife.

[read_more id=“1″ more=“Read more“ less=“Read less“]

Mit dieser Zusatzqualifikation hast du die Möglichkeit an einer unserer Partnerhochschulen ein verkürztes Bachelorstudium aufzunehmen.
Dir wird die Chance geboten, in drei Jahren bis zu drei Abschlüsse zu erlangen.

[/read_more]